Modellbau für einen Bürgerworkshop

Zu jeder Planung gehört eine umfassende Bürgerbeteiligung. Für Grünstadt haben wir uns diesmal eine greifbare Beteiligungsvariante überlegt.

Meistens bestehen unsere Beteiligungsverfahren aus Informationsveranstaltungen, Bürgerworkshops und Fragebogenaktionen. Da sich das Plangebiet in Grünstadt mit einer Platzgestaltung befasst, konnten wir dieses Mal eine weitere Beteiligungsvariante durchführen. Um sich die räumlichen Dimensionen besser vorstellen zu können, durften die Teilnehmer ihre Ideen mit dreidimensionalen Modellteilen ausprobieren und veranschaulichen, anstatt diese nur auf einen Plan zu malen.

Im Vorhinein wurden viele maßstabsgetreue Modellklötzchen aus einem styroporähnlichen Material gebastelt, die eingeschossige Wohnungen mit 70 oder 90 m2 darstellten. Dazu kam noch ein Gebäude für einen Supermarkt, ein Modell eines Parkhauses, viele Bäume, sowie Papierschnipsel mit Autos, Sitzgelegenheiten und weiteren Elementen. Ausgerüstet mit diesen Bauteilen konnten die Gruppen gemeinsam an ihrer Variante für eine Platzgestaltung arbeiten. Durch die vielen, kleinen Bauteilte hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, schnell und einfach ihre Entwürfe zu verändern und sahen so direkt das Resultat ihrer Überlegungen. Dadurch können sie selbstständig einen realistischen Vorschlag für einen  Entwurf erarbeiten.

Nina Müller